Schulung

Diabetesschulung

Im Vordergrund der Diabetikerschulung steht die Hilfe zur Selbsthilfe. Hier ist es selbstverständlich, dass auch Angehörige an einzelnen Unterrichtseinheiten oder an dem gesamten Programm teilnehmen können. In den Gruppenschulungen lernen die Patienten gemeinsam mit anderen Menschen, die den gleichen Diabetestyp und verleichbare Probleme haben. Wir legen dabei besonderen Wert auf kleine Gruppen, damit auch persönliche Probleme angesprochen werden können. Die Grupenschulungen geben Ihnen weiterhin die Möglichkeit, die positiven Aspekte des Erfahrungsaustausches zu nutzen.

Alle Schulungsinhalte sind auf Ihren Alltag ausgerichtet. Praktische Übungen wie Abwandeln von bewährten Kochrezepten, praktische Fußkontrolle und Fußgymnastik etc. sollen Ihnen die Möglichkeit geben, das neu erlernte Wissen alltagsnah auszuprobieren. Die Ernährungs- und Bewegungstherapeutischen Elemente stellen einen besonderen Schwerpunkt in den Schulungen dar.

Schulungsangebote

Schulungen für Typ-1-Diabetiker

  • Basisschulung für Erwachsene
  • Auffrischungsschulung in allen Themenbereichen
  • Unterzuckerungswahrnehmungstraining

Schulungen für Typ-2-Diabetiker

  • Basisschulung
    + Modul Tablettentherapie
    + Modul Insulintherapie
  • Auffrischungsschulungen in allen Themenbereichen

Zusatzmodule

  • Nierenschulung
  • Bluthochdruckschulung

Adipositasgruppe

Welches Programm hilft mir, am schnellsten abzunehmen und lässt sich auch bei Diabetes anwenden? Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Diäten und Programmen zur Gewichtsreduktion auf dem Markt. Manche Autoren schwören bei Ihrer Diät auf die reichliche Zufuhr von Eiweiß, andere wiederum auf die Zufuhr von Kohlenhydraten. Besonders schnell sollen die Pfunde bei sogenannten Schlankheitsmitteln purzeln, die Gewichtsabnahme im Schlaf soll besonders angenehm und vielverspreched sein.

Da neben der falschen Ernährung auch Bewegungsmangel, Stress und Suchtverhalten (Rauchen, Medikamente und Alkohol) eine Rolle bei der Ausbildung von Übergewicht spielen, hat eine Therapie dann die besten Aussichten auf einen längerfristigen Erfolg, wenn es gelingt, die Lebensweise insgesamt gesünder zu gestalten. Aufgrund der guten nachhaltigen Behandlungserfolge wird nach einem ganzheitlichen Behandlungskonzept vorgegangen, in dem die gesundheitlichen Defizite des einzelnen sowie sein spezielles Verhalten auch in Hinsicht auf die berufliche und private Situation individuell berücksichtigt werden.

Umgesetzt wird dies durch die enge Zusammenarbeit des ernährungstherapeutischen Teams mit anderen Berufsgruppen, koordiniert durch den behandelnden Arzt, der auch für die nötige Motivation sorgt. Ziel ist es, durch dieses Therapiekonzept, bei den Patienten eine langfristige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und die Ausbildung eines eigenverantwortlichen Gesundheitsbewusstseins zu erreichen. Dieses Therapiekonzept entspricht u.a. auch den „Leitlinien zur Adipositastherapie an Rehakliniken“, die von der Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten in Abstimmung mit den Richtlinien der Deutschen Adipositas Gesellschaft erarbeitet wurden.