Endokrinologische Erkrankungen (Endokrinologie)

Schilddrüsen-Erkrankungen, Z.n. Schilddrüsen-OP, Morbus Cushing, Morbus Addison, Hypophysen-Erkrankungen, Hyperparathyreoidismus

Ein Schwerpunkt der Klinik Hohenfreudenstadt besteht in der Behandlung
von Patienten mit endokrinologischen Erkrankungen. Der leitende Arzt der Inneren Medizin
verfügt über die Teilgebietsbezeichnung Endokrinologie und die Zusatzqualifikation "Diabetologe DDG".
Der Klinik ist eine separate endokrinologische Fachsprechstunde angegliedert, in der Patienten
aus dem Umland behandelt werden.

Das zur Verfügung stehende hauseigene Labor sowie die enge Kooperation mit umliegenden Laboratorien ermöglichen eine zeitnahe Bestimmung der erforderlichen Laborparameter.

Somit finden sich ideale Behandlungsmöglichkeiten zur Nachbehandlung von Patienten mit Endokrinopathien z.B. nach operativen Maßnahmen an Hormon produzierenden Organen, bei denen die Stoffwechsellage noch nicht stabil ist und ein engmaschiges Monitoring mit zeitnaher Intervention erforderlich ist.

Die Möglichkeit der sonographischen Diagnostik von Schilddrüse, Abdomen, Weichteilen und Knochen sowie Herz und Gefäßen ist im hauseigenen Ultraschall-Labor ebenfalls gegeben. In das Behandlungsprogramm der Patienten können alle im Hause zur Verfügung stehenden therapeutischen Maßnahmen integriert werden.

Dies bietet sich insbesondere bei sekundären Folgen von Endokrinopathien oder bei Begleiterkrankungen an.

Bei uns behandelbare Erkrankungen

  • Schilddrüsenerkrankungen, auch Z.n. Thyreoidektomie
  • Morbus Basedow
  • Autonomes Adenom
  • Hypothyreose, Thyreoiditis
  • Krankheiten der Nebenschilddrüse
  • Hyperparathyreoidismus
  • Krankheiten der Hypophyse und der hypothalamischen Regulationsvorgänge
  • Krankheiten der Nebenniere
  • Cushing-Syndrom
  • Conn-Syndrom
  • Morbus-Addison
  • Funktionsstörungen der Hoden, sonstige endokrine Störungen
  • Gutartige Neubildungen sonstiger endokriner Drüsen und verwandter Strukturen