Herzerkrankungen

Herzerkrankungen gehören in Deutschland zu den häufigsten Erkrankungen, die zu einem Krankenhausaufenthalt führen. In unserer Klinik werden Patienten mit koronarer Herzerkrankung, Zustand nach Herzinfarkt, Zustand nach Bypass-Operation, Zustand nach Herzklappenoperation, arterieller Verschlusskrankheit und chronischen Venenerkrankungen behandelt.

Schwerpunkt ist neben einer Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und psychischen Stabilisierung nach zum Beispiel Herzoperation oder Herzinfarkt bei jedem Patienten die so genannte „Sekundärprävention“, durch die ein weiteres Voranschreiten der Grunderkrankung verhindert bzw. verzögert werden soll.

Begleiterkrankungen werden bei der Therapie berücksichtigt. Bei den meisten Patienten mit Herzerkrankungen liegt ein so genanntes „Metabolisches Syndrom“ (Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung) vor.

Nach dem Aufnahmegespräch und einer körperlichen Aufnahmeuntersuchung werden mit dem Patienten die Therapieziele und das Behandlungskonzept individuell festgelegt.
Die Behandlung umfasst:
  • ein Ausdauertraining unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsfähigkeit (Fahrradergometertraining mit EKG- und Blutdruckkontrolle, Terraintraining / Nordic Walking))
  • Einzelphysiotherapie mit AdL-Training („Activities of daily life“)
  • Gymnastik nach Indikation und Fähigkeit (z.B. Atemgymnastik)
  • Wassergymnastik nach Indikation
  • eine gesunde Ernährung nach den Empfehlungen der Fachgesellschaften
  • Ernährungsvorträge nach Indikation (z. B. Hypertonie, Gewichtsreduktion, Fettstoffwechselstörungen)
  • bei Bedarf Ernährungseinzelberatung und Lehrküchentraining
  • bei gleichzeitig vorliegendem Diabetes mellitus eine Teilnahme an der strukturierten Diabetikerschulung, einmal pro Woche einen Termin in der Diabetessprechstunde, bei Bedarf Einzelberatungen
  • das Erlernen von Entspannungstechniken (z.B. Progressive Muskelentspannung, Qi Gong, Tai Chi, konzentrative Bewegungstherapie)
  • Körperwahrnehmungstraining
  • Stressbewältigungstraining
  • balneophysikalische Maßnahmen
  • ggf. psychologische Einzelgespräche
  • bei Bedarf Nichtrauchertraining
  • medikamentöse Therapie

Zur Diagnostik stehen Basis-Laboruntersuchungen, EKG, Echokardiographie, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruck-Messung, Spirometrie, Abdomen- und Schilddrüsensonographie sowie Dopplersonographie zur Verfügung.

Eine ausführliche Beschreibung des diagnosespezifischen Diagnostik- und Therapieangebotes der Klinik Hohenfreudenstadt finden Sie in unserem „ICF-Therapiekonzept für die Indikation Krankheiten des Herzens und des Kreislaufs“.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: