Massagetherapie & Lymphdrainage

Massagetherapie

Bei den wissenschaftlich gesicherten Massageformen unterscheidet man grundsätzlich zwischen der klassischen Massage und der Reflexzonenmassage. Das Ziel der klassischen Massage besteht darin, eine aktive Bewegungstherapie einzuleiten bzw. zu unterstützen. Die dabei verwendeten Griffarten sind:

  • Streichungen
  • Knetungen
  • Reibungen
  • Klopfungen
  • Vibrationen

Diese Anwendungen wirken durchblutungsfördernd, begünstigen den Lymphabfluss, sind verspannungslösend und aktivierend. Schmerzlindernde Effekte lassen sich auf nervale Hemmvorgänge zurückführen.

Vom physiotherapeutischen Team der Klinik Hohenfreudenstadt werden die folgenden Therapien (Darstellung in alphabetischer Reihenfolge) angeboten:

Therapieangebote
Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage (BGM) ist eine Form der Reflexzonentherapie, bei der Haut und subkutanes Bindegewebe segmental-reflektorisch beeinflusst werden. Zur Behandlung der Bindegewebszonen werden hierbei Haut-, Unterhaut- und Faszientechniken eingesetzt. Bei der BGM  wird mit speziellen Strichtechniken ein Reiz über die Haut gesetzt, der über eine Mehrdurchblutung der Haut zu einer reflektorische Wirkung auf Muskel und Organe führt. Die Behandlungsindikation sind vegetativ bedingte Erkrankungen (ausgelöst durch Stress bzw. Depressionen) hauptsächlich innerer Organe.

Fußreflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine ganzheitliche Therapieform. Der Therapeut arbeitet mit gezielten Griffen an vorgegebenen Zonen am Fuß. Die Stimulation hat zur Folge, dass die Durchblutung verbessert und die Selbstheilungskräfte angeregt werden.

Klassische Massage

Die klassische Massage kommt vor allem bei rheumatischen Erkrankungen, Wirbelsäulensyndromen, postoperativen Zuständen, bei Traumen des Bewegungsapparates, bei Myogelosen (Muskelverhärtungen) sowie bei psychovegetativen Störungen zum Einsatz. Die klassische Massage dient zur Lockerung der verspannten Muskulatur, zur Förderung der Durchblutung  und des Stoffwechsels, sowie zur Schmerzreduktion.

Lymphdrainage

Hierbei handelt es sich um eine Ödem- und Entstauungstherapie. Die Anwendungsgebiete sind breit gefächert und kommen z.B. nach chirurgischen Eingriffen zum Einsatz. Durch schonende manuelle Griffabfolge wird der Abtransport von Gewebeflüssigkeit über das Lymphsystem gefördert.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: