Hüft-/Knie-Endoprothese

Ist der Verschleiß in einem Gelenk (Arthrose), etwa in Hüftgelenk, Schulter- oder Kniegelenk, so weit fortgeschritten, dass die Patienten nur noch unter massiven Schmerzen ihren Alltag bewältigen können, besteht als therapeutische Möglichkeit die operative Versorgung des betroffenen Gelenkes im Sinne eines endoprothetischen Gelenkersatzes wie zum Beispiel ein künstliches Hüftgelenk (HTEP) oder ein künstliches Kniegelenk (KTEP).

Die Modernisierung der Therapieverfahren durch minimalinvasive Operationstechniken, den Einsatz moderner Materialien sowie die Optimierung der Klinikabläufe führte in den letzten Jahrzehnten zu einem immensen Fortschritt im Bereich der Gelenkendoprothetik, jedoch ist Rehabilitation nach der Operation mindestens genauso wichtig einzustufen wie die Implantation des Kunstgelenkes selbst. Spezielle Rehabilitationskonzepte gepaart mit modernen Therapiemöglichkeiten, welche insbesondere durch unsere fortschrittliche physiotherapeutische Abteilung gewährleistet wird, sowie langjährige Erfahrung bieten in unserer Klinik die perfekte Grundlage für einen nachhaltigen Operationserfolg.

Mit unserem Chefarzt Professor Dr. med. Gerd Gruber, der zu den führenden Spezialisten im Bereich der Hüft- und Kniegelenkendoprothetik zählt, bieten wir unseren Patienten hierfür die optimale Kombination aus Klinik und ärztlicher Betreuung.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: